Quintessenzen

Während die Pomander vornehmlich schützen und reinigen, wirken die Quintessenzen in erster Linie öffnend. Sie ebnen den Weg für feinere, energetische Schwingungen von außen. Man könnte auch sagen, sie führten uns an ein Portal zu fernen Welten, öffneten es für uns und ließen uns in Verbindung mit etwas Größerem außerhalb unserer persönlichen Grenzen treten. Durch diese Verbindung wiederum können wir tief berührt werden und uns selbst auf neue, intensive Art und Weise als Teil eines Ganzen spüren. Es ist somit unmittelbar einleuchtend, dass die Quintessenzen uns bei der Meditation, in der Beschäftigung mit Kunst, Musik, Träumen und Ähnlichem sehr unterstützen können. Es gibt 16 verschiedene Quintessenzen, die uns jeweils für spezifische Schwingungen empfänglich machen. 15 davon stehen energetisch in Verbindung mit jeweils einer der Equilibrium-Flaschen, die Meisterflaschen genannt werden. Die  Meisterflaschen tragen ihren Namen, weil sie auf feinstofflicher Ebene den Energien der aufgestiegenen Meister der Weißen Bruderschaft ähneln. Während die Equilibrium-Meisterflaschen uns mit den Schwingungen der Meisterenergien auf körperlicher, geistiger, mentaler und emotionaler Ebene in uns selbst und unserem Energiekörper in Berührung bringen, tragen die Quintessenzen Meisterschwingungen von außen in unsere Aura. Mike Booth sagt, die Funktion der Quintessenzen sei wie eine anrufende. Das Verwenden einer Quintessenz kann eine unmittelbar sehr intensive und tief bewegende Erfahrung sein.

Bitte benutzen Sie eine Quintessenz nicht unüberlegt und nicht ohne vorherige persönliche Aura-Soma-Beratung. Insbesondere die erste Anwendung, sollte in einem geschützten Raum mit ausreichend Zeit  geschehen, um herauszufinden, wie man persönlich auf die Quintessenz reagiert. Der oben beschriebene, öffnende Charakter einer Quintessenz könnte nämlich ausgesprochen sensible Menschen, die sowieso sehr offen für feinstoffliche Ebenen sind, von der physischen Welt und der Gegenwart ablenken, und die Gefahr von Fehlleistungen erhöhen. Es ist nicht etwa so, dass Quintessenzen stärker wären als Equilibrium-Emulsionen, Pomander oder ArchAngeloi. Sie sind alle gleichermaßen intensiver Wirkung. Jedoch wird unsere Wahrnehmung und Verankerung in der physischen Welt von den Equilibrium-Emulsionen, ArchAngeloi und Pomandern in der Regel eher gestärkt..

Bitte verstehen sie mich nicht falsch: Fast alle Menschen empfinden Quintessenzen unmittelbar als Wohltat für die Seele und bleiben selbstverständlich trotzdem vollends im Hier und Jetzt fest orientiert.

Die Quintessenzen werden ähnlich, aber nicht genauso wie die Pomander, auf spezielle Art und Weise in die Aura gefächelt. Gegebenenfalls wird ihnen dies in der Aura-Soma-Beratung gezeigt. Ähnlich wie bei den ArchAngeloi empfehle ich  jedoch nicht notwendiger Weise bei jeder Aura-Soma-Beratung auch eine Quintessenz. Wie schon für die Pomander beschrieben, kann eine Flasche mit einer Quintessenz von mehreren Menschen verwendet werden.

 

©  Susanne Petersen 2010